1. Hunter, Biver, Fuqua: Light – Science and Magic

    Dieses Buch zielt auf Fotografie-Nerds ab und auf solche, die es werden wollen:

    Es werden alle in der Fotografie wichtigen Eigenarten des Lichts “beleuchtet”, wie die verschiedenen Einfallwinkel und Reflexionsarten. Anhand diverser Studioaufbauten werden Standardsituationen dargestellt und schrittweise erklärt, wie man sie fotografisch meistert. Ergänzt durch schematische Darstellungen lernt man, Licht zu verstehen und anzuwenden.

    17.10.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  2. Glen Johnson: Digital Wedding Photography

    Was ist speziell bei der Hochzeitsfotografie zu beachten?

    Welche Ausrüstung sollte bei keinem Hochzeitsfotografen im Gepäck fehlen? Welche Momente gilt es, unbedingt einzufangen? Wie werde ich mit schwierigen Lichtverhältnissen oder skurrilen Situationen fertig? Wie sieht der Workflow vor, während und nach der Hochzeit aus und wie führe ich ein erfolgreiches Hochzeitsfotografieunternehmen?

    28.08.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  3. Sebastian Erlhofer: Suchmaschinenoptimierung

    Dieses Buch gibt Webentwicklern einen breiten Überblick über die gängige Suchmaschinen-Praxis sowie tiefere Einsichten in die technische Funktionsweise von Suchmaschinen.

    Man erfährt einiges über die Gewichtung verschiedener Teile einer Website, wie man eine sinnvolle Keyword-Recherche (im größeren oder kleineren Umfang) betreibt, welche Strategien man unbedingt nutzen und welche besser meiden sollte. Kurze Exkurse in die

    20.06.2010 ✭ Schlagwörter: Keine Kommentare

  4. Michael Freeman – Der fotografische Blick

    Wer ein Buch lesen möchte, das über die bloße Erklärung von Dreierregel und goldenem Schnitt hinausgeht und sich mehr mit den Möglichkeiten der Bildgestaltung auseinandersetzen möchte, dem sei dieses hier empfohlen.

    Wie lernt man, in Bildern zu sehen, welche Gestaltgesetze liegen einer guten Bildkomposition zugrunde, mit welchen fotografischen Mitteln kann man Spannung, Interesse oder eine bestimmte Stimmung im Bild erzeugen? Unabhängig von wechselnden Modeströmungen gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer gleich bleiben und die für zeitlos gute Bilder essentiell sind. Von diesen ist hier die Rede.

    12.06.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  5. Joe McNally – The Moment it Clicks

    Ein Fotograf mit mehr als 30jähriger Laufbahn erzählt.

    Der Klappentext trägt den Titel: “The first book with one foot on the coffee table, and one foot in the classroom”. Das kommt eigentlich ganz gut hin. Das Buch ist sehr praxisnah geschrieben und bietet anschauliche Beispiele aus dem Bereich Presse/Dokumentation.

    11.06.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  6. Bartocha / Botzek: Naturfotografie

    Auf dieses Buch habe ich lange gewartet, denn Sandra Bartocha gehört für mich zu den talentiertesten Naturfotografen, und von ihren Bildern geht eine ganz besondere Faszination aus. Abgerundet durch faszinierende Tieraufnahmen von Markus Botzek ist hier ein abwechslungsreiches Buch entstanden, das viel für’s Auge bietet.

    Der Inhalt grenzt sich von anderen Fotobüchern dadurch ab, daß hier keine Kochrezepte für bestimmte Aufnahmen an die Hand gegeben werden, sondern anhand ausgesuchter Beispiele geschildert wird, wie das Foto entstanden ist und worauf man bei Tier- und Naturaufnahmen besonders achten muß.

    25.04.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  7. Ayn Rand – Atlas Shrugged

    Wenn man diesen Schinken zum ersten Mal in der Hand hält, ahnt man schon, daß es kein Spaziergang wird: In ihrem fast 1200 Seiten fassendes Opus Magnum stellt Ayn Rand gewissermaßen die Antithese zu Karl Marx’ “Das Kapital” auf.

    Anders als die trockenen Theorien des Altphilosophen ist diese Idee jedoch in eine Handlung verpackt:

    12.04.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  8. David Airey: Logo Design Love

    Dieser Leitfaden ist eine Ergänzung zum Blog des Logodesigners.

    Bevor es an’s Eingemachte geht, gibt der Autor eine Einführung zu Funktion und Zweck eines Logos. Nachdem auch die Grundregeln für ein erfolgreiches Logodesign erläutert wurden, führt Airey durch den gesamten Workflow, der unter anderem die Kundenkommunikation, Angebotserstellung, den Umgang mit Kritik und vieles mehr umfaßt.

    22.02.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  9. Susan M. Weinschenk: Neuro Web Design

    Der Untertitel ist Programm: Dieses Büchlein kommt zwar handlich daher, aber zeigt sehr kompetent anhand von Erkenntnissen aus der Psychologie, was die User einer Website zum Klicken bringt.

    In den 11 locker und leicht zu lesenden Kapiteln macht die Autorin uns mit der Funktionsweise unseres eigenen Hirns vertraut und beschreibt, wie wir als Webdesigner uns dieses Wissen zunutze machen können. Grundgedanke ist bei alledem,

    14.02.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  10. Various: The Smashing Book

    Die hinfällige Ergänzung und das erste gedruckte Werk aus der Edition des beliebten Smashing Magazine.

    Mit viel Trommelwirbel und sozialem Marketing auf allen Kanälen wurde im Dezember 2009 das Smashing Book auf den Markt gebracht. Darin findet man zu verschiedenen Bereichen der Webdesign-Welt jeweils ca. 30 Seiten lange Artikel von bekannten Namen der Szene. Angereichert mit vielen inspirierenden Bildbeispielen kommen Themen wie Usability, Typografie, Performance-Optimierung und Conversion Rates zur Sprache.

    01.02.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Hallo, ich heiße Birgit Zimmermann und blogge hier über Webdesign und Webentwicklung, aber auch über persönliche Dinge. mehr Info…

Blog durchsuchen

Beliebte Artikel

Letzte Kommentare

Letzter Tweet

Im Moment kein Tweet. Sicher ist Twitter gerade überlastet.

Following:

Im Moment keine Follow-Liste. Vielleicht ist Twitter gerade überlastet ;)