Michael Freeman – Der fotografische Blick

Wer ein Buch lesen möchte, das über die bloße Erklärung von Dreierregel und goldenem Schnitt hinausgeht und sich mehr mit den Möglichkeiten der Bildgestaltung auseinandersetzen möchte, dem sei dieses hier empfohlen.

Wie lernt man, in Bildern zu sehen, welche Gestaltgesetze liegen einer guten Bildkomposition zugrunde, mit welchen fotografischen Mitteln kann man Spannung, Interesse oder eine bestimmte Stimmung im Bild erzeugen? Unabhängig von wechselnden Modeströmungen gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer gleich bleiben und die für zeitlos gute Bilder essentiell sind. Von diesen ist hier die Rede.

Anhand vieler Bildbeispiele, teils Serien mit gleichem Motiv, aber unterschiedlicher Bildgestaltung, lernt der Leser diese Regeln zu verstehen und anzuwenden.

Auch wenn es für den einen oder anderen vielleicht etwas trocken erscheinen mag, Bilder nach strikten technischen Kriterien auseinanderzunehmen, so bringt einen der Inhalt dieses Buchs trotzdem auf dem Wege vom Knipser zum Fotografen ein ganzes Stück weiter.

12.06.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

Ähnliche Artikel

    Keine ähnlichen Artikel gefunden.

Comments are closed.

Hallo, ich heiße Birgit Zimmermann und blogge hier über Webdesign und Webentwicklung, aber auch über persönliche Dinge. mehr Info…

Blog durchsuchen

Beliebte Artikel

Letzte Kommentare

Letzter Tweet

Im Moment kein Tweet. Sicher ist Twitter gerade überlastet.

Following:

Im Moment keine Follow-Liste. Vielleicht ist Twitter gerade überlastet ;)