Was Amazon von meiner Sparkasse lernen kann

Meine Sparkasse macht einiges richtig:

Nicht nur für den jederzeit prompten und freundlichen Service sei hier mal eine Lanze gebrochen, sondern auch die Website beweist an mancher Stelle, daß hier jemand nachgedacht hat:

So springt der Fokus pflichtschuldigst beim Laden der Startseite auf das Eingabefeld für die Legitimations-ID (zu deutsch: Kontonummer). Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wenn man davon ausgeht, daß der Website-Besucher wohl in 98% aller Fälle zum Login für’s Online-Banking will. Man mag sich ausrechnen, wie viele lästige Klicks der Userschaft damit jeden Monat erspart bleiben!

Umso erstaunlicher, daß selbst dem Online-Riesen Amazon das Wohl seiner User nicht einmal diese kleine Zeile wert ist:

<body onload="javascript:document.meinformular.meinfeld.focus()">

Gibt es in der Praxis jemals einen anderen ersten Schritt bei Amazon als die Eingabe eines Titels ins Suchfeld?

Aber es kann auch noch schlimmer kommen: Bei istockphoto ist die Suche nicht einmal fähig, sich die letzte Eingabe zu merken. Nein, man fängt immer wieder von vorne an, und zwar inklusive aller Parameter. Einmal die Videosuche deaktiviert, immer wieder die Videosuche deaktiviert, und so weiter…

Webdesigner, tut euren Besuchern einen Gefallen: Überlegt, was sie als erstes tun wollen, und macht ihnen diesen Schritt leicht.

08.04.2010 ✭ Schlagwörter: , Keine Kommentare

Ähnliche Artikel

    Keine ähnlichen Artikel gefunden.

Comments are closed.

Hallo, ich heiße Birgit Zimmermann und blogge hier über Webdesign und Webentwicklung, aber auch über persönliche Dinge. mehr Info…

Blog durchsuchen

Beliebte Artikel

Letzte Kommentare

Letzter Tweet

Im Moment kein Tweet. Sicher ist Twitter gerade überlastet.

Following:

Im Moment keine Follow-Liste. Vielleicht ist Twitter gerade überlastet ;)