pferdige Desktops zum Download

Wolltet ihr schon immer mal einen Desktophintergrund, der aussieht wie kein anderer und der einen ein bißchen ins Träumen bringt?

Ob Pferdefreund oder “Normalmensch”, wenn euch mein aktuelles Website-Design gefällt, dann habe ich da was für euch:
Das Ice-Horse-Design als Desktop-Hintergrund, exklusiv hier zum Download! In drei verschiedenen Größen und natürlich kostenlos.

Die Geschichte hinter der Grafik ist übrigens folgende:
In einer schönen Juninacht im Juni 2000, als ich in Island mein Praktikum absolvierte, schlich ich mich um 2 Uhr morgens auf die Weide, um Fotos von den Pferden zu machen. Es war neblig und da es Mittsommer war, berührte die Sonne nur kurz den Horizont, bevor sie wieder aufging. Die Pferde waren nur als Silhouetten erkennbar, eine unglaubliche Stimmung. Hierbei entstanden die Fotos (leider viel zu wenige, da ich damals noch analog fotografierte und man als Praktikant ja nicht unendlich viel Geld für Filmentwicklungen ausgeben kann…), von denen ich für dieses Design zwei vektorisierte und in das Layout integrierte.

Ich hoffe, daß sich diese Stimmung etwas in der Grafik widerspiegelt und wünsche euch viel Spaß mit dem neuen Desktop!

Desktop ice-horse.de 1680x1050 (125.18KB)
Desktop ice-horse.de 1280x1024 (97.82KB)
Desktop ice-horse.de 1025x768 (74.41KB)

15.05.2006 ✭ Schlagwörter: , 2 Kommentare

Ähnliche Artikel

    Keine ähnlichen Artikel gefunden.

2 nette Menschen haben einen Kommentar hinterlassen:

  1. magges schrieb am 18.05.2006 um 19:26 Uhr:

    is mir zu dunkel. Aber das Formular hier is cool :-) Wie ein Formular im analogen Leben.

  2. Elke schrieb am 19.06.2006 um 04:47 Uhr:

    Gefällt mir sehr. Muß eine tolle Zeit gewesen sein in Island.

Hallo, ich heiße Birgit Zimmermann und blogge hier über Webdesign und Webentwicklung, aber auch über persönliche Dinge. mehr Info…

Blog durchsuchen

Beliebte Artikel

Letzte Kommentare

Letzter Tweet

Im Moment kein Tweet. Sicher ist Twitter gerade überlastet.

Following:

Im Moment keine Follow-Liste. Vielleicht ist Twitter gerade überlastet ;)